Klicken Sie auf den Schriftzug, um wieder zur Startseite zu gelangen Klicken Sie auf das Logo, um wieder zur Startseite zu gelangen

Wärmepumpen - willkommen in der Unabhängigkeit

Wer die in der Erde, dem Grundwasser und der Luft gespeicherte Sonnenenergie nutzt, leistet nicht nur einen großen Beitrag zum Erhalt unserer Umwelt, sondern macht auch persönlich einen großen Schritt nach vorne. Statt hoher Heizkostenrechnungen nur eine unerschöpfliche Energiequelle, die Ihnen gratis zur Verfügung steht: Diese Vorteile kann Ihnen nur eine Wärmepumpe bieten. Es entstehen keine Emissionen, lediglich 25 % der Heizenergie muss durch elektrischen Strom bereitgestellt werden: eine herausragende Energiebilanz.

Qualitätstechnologie "Made in Germany"

Die Technik der hergestellten Wärmepumpen gleicht der eines Kühlschranks, nur mit umgekehrtem Prinzip. In einem Kreisprozess (Carnot-Prozess) wird die der Umwelt entzogene Wärme auf ein höheres Temperaturniveau gebracht und so für Heizzwecke nutzbar gemacht. Im Kreislauf zirkuliert ein FCKW freies Kältemittel mit extrem niedrigem Siedepunkt.
  1. Im Verdampfer wird dem Kältemittel Umweltwärme zugeführt. Es wechselt vom flüssigen in den gasförmigen Aggregatzustand.
  2. Das gasförmige Kältemittel wird stark verdichtet und damit auf ein hohes Temperaturniveau gebracht. Dieser Vorgang benötigt die ca. 25 % Fremdenergie.
  3. Die Wärmeenergie wird direkt an den Heizkreislauf weitergegeben. Das Kältemittel wird wieder abgekühlt und verflüssigt.
  4. Durch die Dekomprimierung im Expansionsventil wird das Kältemittel so stark abgekühlt, dass es wieder Umweltwärme aufnehmen kann.